Vertrauen ist die Schattenwährung unserer Wirtschaft

ARTIKEL . . . Gibt es eine Alternative zu Vertrauen, als Kern Eurer ´Corporate Identity´?

__________________________________________
NEIN!!! Wenn Du langfristig erfolgreich sein willst. Ohne Leichen auf Deinem Weg. Alternativ führst Du mit Angst, wie der Ex-CEO von Lehman Brothers, ´Richard Fuld-Procedere´:-) .
Es wird immer wichtiger, gerade in Folge der Finanzmarktkrise 2007/ 08 und unter anderem der Krise um VW, als Führungskraft, Rückgrat zu haben. Arsch in der Hose. Investoren, Vorgesetzten oder Kunden zu widersprechen wenn deren Anweisungen illegal oder illegitim sind. Auch wenn sie Choleriker sind. Oder Psychopathen. Auch wenn wir uns gelegentlich nicht trauen. Vertrauen sei die Schattenwährung unserer Wirtschaft, schreibt Thomas Straubhaar im folgenden Artikel der Tageszeitung Die WELT. Eigentlich sollte Unternehmensethik in BWL- und Managementvorlesungen nicht erforderlich sein. Es sollte im Geschäftsleben ‚einfach‘ nur um Anstand gehen, neben Gewinnzielen, die näher an denen der 80er Jahre liegen, im höheren einstelligen Bereich als bei denen der Shareholder-Value-Zeit mit zwischen 20 und 30 Prozent Umsatzrendite. Letztlich um das, was den ehrbaren Kaufmann ausmachte. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Vermutlich sowohl im Geschäfts- als auch im Privatleben eher aus der Mode gekommen. Die Ehrbarkeit.

Thomas Straubhaar, Vertrauen ist die Schattenwährung unserer Wirtschaft, Die WELT, 28.09.2015