Würde: Was uns stark macht – als Einzelne und als Gesellschaft | Gerald Hüther

BUCH / Kindle Edition / Hörbuch . . „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Artikel 1 des Grundgesetzes
Schön, nur was genau ist: WÜRDE? Und was ist das, wenn sich jemand ‚würdelos verhält‘?

Oder

Wie verhalten wir uns, wenn wir ‚andere entwürdigen‘?

„Unsere Würde zu entdecken, also das zutiefst Menschliche in uns, ist die zentrale Aufgabe im 21. Jahrhundert“, sagt der Neurobiologe Gerald Hüter.

In seinem Buch geht er dieser Aufgabe nach und entdeckt dabei:

„Würde ist ein neurobilogisch verankerter innerer Kompass, der uns Menschen in die Lage versetzt, uns trotz vielfältiger Anforderungen und Zwänge einer hochkomplexen Welt nicht zu verlieren.“

Weiterhin besteht Hüter darauf: „Wer sich seiner Würde bewußt wird, ist nicht mehr verführbar.“

Vom Ur- bis zum heutigen Menschen betrachtet er die Entwicklung der Würde und deren Wahrnehmung aus vielerlei Wissenschaften heraus. Dies ist ein super gut lesbares Buch zu einem Thema, das nicht nur ethisch-philosophisch begründetes Menschenrecht ist. Wer sich in einer hochkomplexen Welt nicht nur im ‚Geld verdienen‘ verlieren will – die Frage nach ‚Grundeinkommen‘ mal anders betrachten möchte – sollte dringend seine Nase in das Gerald Hüter-Buch stecken.

Ich wollte meinen Lesefluss nicht unterbrechen. Spannend wie ein Thriller. Und sicher werden wir Hüter‘s Erkenntnisse in unseren kommenden Seminaren mit den Teilnehmern analysieren.

Autor und Dozent, Thomas H. Schiffmacher

Querverweis

BRAND EINS EDITION HEFT 1

Was würdest Du arbeiten, wenn Du nicht musst?

Seit fast 20 Jahren wird nun über das GRUNDEINKOMMEN diskutiert. Wo stehen wir heute? Mit dieser jetzt aktuellen Frage beschäftigt sich das außergewöhnliche Wirtschaftsmagazin „Brand Eins“.

Auf 151 Seiten kommen in aufschlussreichen Artikeln interessante Pro und Contras zusammen: Physiker und Soziologe Dirk Helbing, Ökonom Thomas Straubhaar, Das Orakel von Finnland, Arbeits- und Organisations-Psychologe Theo Wehner, Gewerkschafter Hans-Jürgen Urban, Publizist Guillaume Paoli, Wissenschaftler Eric Brynjolfsson, Andrew McAfee, Henning Meyer, Havard-Ökonom Richard Freeman, ehemaliger Hausbesetzer Daniel Häni, Politiker, ein Bischof und andere Geistliche und viele andere.

„Nie zuvor in der Geschichte waren die Menschen so gut mit Gütern und Dienstleistungen versorgt wie heute. Die Herausforderung ist: daraus etwas zu machen.“ Sagte in einem Gespräch 2005 mit dem Magazin Götz Werner, der Gründer der dm Drogeriemärkte und großer Verfechter des Grundeinkommens. In einem weiteren, heutigem Interview behauptet Werner: „Der Wind muss aus der Gesellschaft kommen.“

Einige sind da schon weiter. Warum zweifelt der Rest? Reinschauen und lesen lohnt sich. Hier geht es auch im speziellen um ‚Würde‘. Daher der Querverweis zu Hüter‘s Buch und umgekehrt.

Autor und Dozent, Thomas H. Schiffmacher

»»» Interessiert am Buch? Klick auf´s Bild!!!!!!!

 

»»» Interessiert an der Kindle Edition? Klick auf´s Bild!!!!!

 

»»» Interessiert Hörbuch? Klick auf´s Bild!!!!!