WER HAT EIGENTLICH DAS SAGEN?

WER HAT EIGENTLICH DAS SAGEN?
Sich selbst führen und andere führen, das ist hier das Thema.

Oftmals entstehen Unsicherheiten darüber, wenn Projektteams kurzfristig zusammenkommen oder wenn in Teams flache Hierarchien bestehen. Das Führen ohne Weisungsbefugnis oder die sogenannte „Laterale Führung“ ist ein modernes Phänomen in der heutigen Arbeitswelt. Oftmals entstehen Blockaden oder Mitarbeiter ziehen sich in die Passivität zurück, bestenfalls löst sich das bestehende Problem von selbst. In vielen Fällen fehlen der lateralen Führungskraft Instrumente echter Führung, dennoch kann sie ihre Aufgabe erfolgreich meistern: mit Überzeugungskraft und Offenheit!

Ihr Nutzen: Sie lernen, Ihre eigenen Stärken und Schwächen kennen und basierend darauf die wichtigsten Techniken anzuwenden, um Ihren Zuständigkeitsbereich zielorientiert zu führen. Dabei erfahren Sie wie man Mitarbeiter nicht nur motiviert, sondern begeistert, Ihre Ziele zu unterstützen.

Die Themen im Seminar

  1. Was ist das eigentlich, Führung?
  2. Welche Bedeutung kommt Rollen und Aufgaben zu?
  3. Sich selbst und andere verstehen? Grundlage situativer Führung.
  4. Werte, Einstellungen – lange vergessenen Eigenschaften nachhaltiger Führung.
  5. Wie erkenne und nutze ich Verhaltensmotive meiner Mitarbeiter?
  6. Anerkennung und Autorität erlangen. Geht das? Oder hat man Autorität?
  7. Man kann nur managen, was man messen kann: Ziele und Delegation
  8. Besser überzeugen, genauer zuhören. Schwierig in einer geschwätzigen Zeit.
  9. Wie gehen Sie gekonnt mit Widerständen um?
  10. Kritik und Anerkennung aussprechen. Ohne dass Ihr Blutdruck steigt? Das geht!
  11. Wie können Sie ein Team lesen?
  12. Wie erkennen Sie Konflikte in Teams und wie gehen Sie gelassen und effektiv damit um?

Das Seminar ist konzipiert für
Projektleiter, angehende Projektleiter und erfahrene Projektmitarbeiter. Je mehr konkrete Projektanliegen Sie mitbringen, desto stärker profitieren Sie vom Seminar.

Dauer: 1 – 2 Tage

Dozent: Dr. Hartwig Maly